Bleaching Erlangen

Schöne Zähne – sauberes Lächeln – Bleaching Erlangen

Strahlend weiße Zähne stehen seit jeher für Jugend und Schönheit. Für viele Menschen sind helle Zähne ein großer Wunsch, den sich viele durch ein professionelles Bleaching erfüllen.

Gründe für Zahnverfärbungen

Verfärbungen der Zähne sind bei weitem kein Anzeichen einer schlechten Mundhygiene. Deutlich häufiger sind die konsumierten Nahrungsmittel schuld an dunklen Flecken. Besonders Kaffee, Tabak, Rotwein und Teen hinterlassen deutlich sichtbare Farbpartikel an den Oberflächen der Zähne. Im Laufe der Zeit kann ein Teil dieser Partikel in der Zahnschmelz eindringen und sich dort einnisten. Die Folge sind unschöne gelblich-braune Verfärbungen, die sich selbst bei einer sehr intensiven Zahnpflege nicht mehr entfernen lassen.
In manchen Fällen kann sich auch die Einnahme von Medikamenten negativ auf die Optik der Zähne auswirken. Sie sorgen für eine dauerhafte Einlagerung der unerwünschten Farbpartikel im Zahnschmelz. Besonders Präparate mit einem hohen Eisen- und Nitratgehalt, sowie der antibakterielle Wirkstoff Chlorhexidin, der oftmals in Mundspülungen vorhanden ist, sorgen für unschöne Verfärbungen.

Wie das Bleachen der Zähne funktioniert

Beim Bleaching Erlangen werden dunkle Farbpigmente mit Hilfe von wasserstoffperoxidhaltigen Substanzen optisch aufgehellt. Das Prinzip lässt sich mit dem des Blondieren beim Friseur vergleichen. Je nachdem, welches Verfahren gewählt wird, lassen sich die Zähne um zwei bis ganze achte Nuancen aufhellen. Welches Verfahren genutzt wird, entscheidet der Zahnarzt anhand des Ausmaßes und der Ursache der Verfärbung. Grundlegend wird zwischen drei verschiedenen Methoden unterschieden: die Walking-Bleach-Technik, das Office-Bleaching und das Home-Bleaching.

Die verschiedenen Methoden beim Bleaching Erlangen

Bei der Walking-Bleach-Technik handelt es sich um eine interne Aufhellungstherapie, die für Verfärbungen bei wurzelgefüllten Zähnen genutzt wird. Das Bleichmittel wird durch den Zahnarzt direkt in den eröffneten Zahn eingegeben. Es dauert einige Tage, bis die gewünschte Aufhellung sichtbar wird. In dieser Zeit ist der Zahn durch einen provisorischen Verschluss geschützt.
Das so genannte Office-Bleaching wird bei Verfärbungen angewandt, die von außen in den Zahnschmelz eindringen konnten. Der Bleichvorgang wird vollständig in der Praxis vorgenommen. Um das Zahnfleisch vor dem Bleichmittel zu schützen, wird es vor der Behandlung mit Hilfe eines Spanngummituchs abgedeckt. Der Zahnarzt trägt im Anschluss das Bleichmittel auf den äußeren Bereich der Zähne auf. Um seine volle Wirkung zu entfalten, muss es für einige Zeit auf der Oberfläche einwirken. Mit Hilfe eines speziellen Laserlichtes kann die Wirkung intensiviert werden. Unter Umständen ist es nötig, die Anwendung zu wiederholen, sollte das gewünschte Ergebnis nicht durch einen Vorgang erreicht werden.
Die letzte Möglichkeit ist das Home-Bleaching. Hierbei fertigt der Zahnarzt dem Patienten eine Zahnschiene an, die der Patient für eine äußerliche Anwendung mitnimmt. Den eigentlichen Bleichvorgang nimmt der Patient alleine Zuhause durch, nachdem er zuvor intensiv durch den Zahnarzt beraten und unterrichtet wurde. Die Anwendung ist sehr einfach. Die Zahnschiene wird mit dem Bleichmittel befüllt und über die Zähne gestülpt. Für das gewünschte Ergebnis muss der Wirkstoff über mehrere Stunden einwirken können. Je nach Anwendungsdauer erfolgt die Anwendung über 2 bis 6 Wochen.

Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Bleaching in Erlangen

Bleaching Erlangen für weißere Zähne?

Bleaching Erlangen für weißere Zähne?

Auch für ein Bleaching Erlangen ist es wichtig, bestimmte Voraussetzungen zu erfüllen. So ist eine professionelle Zahnreinigung für ein perfektes Ergebnis unumgänglich. Um den Grad der Verfärbungen bestimmen zu können, ist es wichtig, die Zahnoberflächen gründlich von allen Ablagerungen zu befreien. In Zusammenarbeit mit dem Patienten legt der Arzt fest, welche Nuance sich der Patient wünscht und welcher Grad der Aufhellung möglich ist.
Darüber hinaus müssen Zähne, wie auch Zahnfleisch vollständig gesund sein, um ein Bleaching vornehmen zu können. Eine defekte Füllung oder ein unbehandelter Kariesschaden, so klein er auch sein mag, können bereits dafür sorgen, dass das Bleichmittel in den Zahn eindringt und dort zu schweren Schäden führt.

Wann ein Bleaching nicht vorgenommen werden darf

Allerdings gibt es auch beim Bleaching einige Einschränkungen, die Interessenten beachten sollten. So ist es beispielsweise nicht möglich, Zahnersatz aufzuhellen. Bei Kronen oder Füllungen können sich farbliche Disharmonien einstellen, sollte dennoch ein Bleaching vorgenommen werden. Sind die Unterschiede zu gravierend, sollten Betroffene darüber nachdenken, ob sie ihren Zahnersatz oder Füllungen farblich anpassen, beziehungsweise erneuern lassen.

Risiko, Nebenwirkungen und Nachwirkungen des Bleachings

Grundlegend ist das Bleaching Erlangen für eine gesunde Mundhöhle vollkommen risikofrei. Voraussetzung ist jedoch, dass die Behandlung stets von einem Fachmann durchgeführt wird. So ist es unabdingbar, dass das Zahnfleisch vor dem Bleichmittel geschützt wird und die Anwendung auf individuelle Problematiken abgestimmt ist.
Nach der Behandlung kann es unter Umständen zu einer Überempfindlichkeit der Zahnhälse kommen. Mit Hilfe eines Fluorid-Gels, das in jeder Apotheke erhältlich ist, kann dieses Problem schnell beseitigt werden. Wird ein Home-Bleaching verwendet, muss unter Umständen die Tragedauer der Zahnschiene reduziert werden. In jedem Fall sollte jeder weitere Schritt mit dem Zahnarzt abgeklärt werden.
Doch auch nach dem Bleaching gibt es einige Punkte zu beachten. So ist es ratsam, eine spezielle Bleaching-Diät einzuhalten, um das Ergebnis durch ungünstige Speisen nicht negativ zu beeinflussen. In den ersten 24 Stunden sollten beispielsweise alle Nahrungsmittel vermieden werden, die zu weiteren Verfärbungen führen können. Auch säurehaltige Speisen sind, aufgrund des empfindlichen Zahnschmelzes, nicht empfehlenswert.

Bleaching Erlangen