Zahnimplantate Erlangen und feste zubeißen können, wie immer?

Zahnimplantate Erlangen und feste zubeißen können, wie immer?

Zahnimplantate Erlangen – Implantate Erlangen

Ein schönes Gebiss ist oft die Eintrittskarte zum Erfolg. An der Zahngesundheit wird man oft gemessen. Jeder, der Probleme mit schlechten Zähnen hat, kennt das. Es geht nicht nur um die Zahnschmerzen an sich.
Schlechte Zähne haben zur Folge, dass der Betroffene es vermeidet, ausgiebig zu lächeln. Man hinterlässt bei seinen Mitmenschen lieber einen falschen Eindruck, als ihnen einen Blick auf das Corpus delicti zu ermöglichen. Passiert es doch einmal, schämen sich die Betroffenen für ihre Zähne. Das Gebiss sollte möglichst immer im Verborgenen bleiben. Belässt man es jedoch dabei und sucht sich keine Hilfe, hat das irgendwann den Verlust eines oder mehrerer Zähne zur Folge.
Das wiederum führt zur Instabilität des Gebisses – von der unschönen Optik mal abgesehen.
Ist es aber tatsächlich zum Zahnausfall gekommen, gibt es noch immer die Chance auf eine Kurskorrektur.
Aufgeben und sich mit den Begebenheiten abfinden ist keine Option – Zahnimplantate Erlangen sind der Weg in ein neues Leben.

Zahnimplantate Erlangen – das Tor zu einem neuen Lächeln

Zahnfehlstellungen und fehlende Zähne sind kein Grund, sich zu verstecken. Ignoranz löst jedoch auch keine Probleme. Selbst Angst ist heutzutage kein Argument mehr, um untätig zu bleiben. Die Zahnärzte haben dieses Phänomen längst erkannt und bieten spezielle Behandlungsmethoden an, damit sich niemand ängstlich seinem Schicksal fügen muss.
Vollnarkose, Hypnose, psychologischer
Beistand; all diese Möglichkeiten gibt es heute.
Durch Zahnimplantate Erlangen bekommen betroffene Personen ihr Lächeln wieder.
Eine gehörige Portion Lebensqualität wird dadurch ebenfalls zurückgewonnen.

Doch was genau versteht man eigentlich unter einem Implantat?

Unter dentalen Implantaten versteht man künstlich nachempfundene Zahnwurzeln aus Keramik oder Titan.
Ein solches Implantat ist aus 3 Teilen aufgebaut;
– dem Implantatkörper
– dem Halsteil und
– der Krone
Der Implantatkörper wird direkt mit dem vorhandenen Kieferknochen des Patienten verankert.
Innerhalb eines halben Jahres wächst er dort ein. Damit er nicht vom lebenden Gewebe abgestoßen wird, ist ein Implantat biokompatibel. Genau aus diesem Grunde werden im Regelfall reines Titan oder Titanlegierungen zur Herstellung verwendet. Keramik erfüllt zwar auch den Zweck, sich mit dem natürlichen Gewebe gut zu vertragen – es bricht aber deutlich schneller. Der Halsteil eines Implantates ist besonders glatt, damit eine optimale Mundhygiene gewährleistet wird. Dadurch können sich Bakterien nicht so leicht festsetzen und das Implantat kann nicht entzünden. Auf den Kopf des Implantates wird schließlich die Zahnkrone aufzementiert.

Zahnimplantate Erlangen – ein bisschen Vorsicht ist geboten

Der menschliche Kiefer ist häufig starken Belastungen ausgesetzt. Besonders die Zähne haben einiges zu leisten. Die Nahrung wird zerkleinert und zerkaut. Selbst der kraftvolle Biss in einen Apfel setzt einigen Druck voraus. Implantate müssen also nicht nur fest sitzen, sondern auch flexibel sein.
Bei einigen Patienten wachsen natürliches Gewebe und Implantate schneller zusammen, bei den anderen dauert es etwas länger. In den ersten 3-8 Monaten nach dem Einsetzen ist also etwas Vorsicht geboten.

Implantate Erlangen – oft besser als das Original

Lassen Sie sich für Implantate Erlangen beraten

Lassen Sie sich für Implantate Erlangen beraten

Natürlich sollte es oberste Priorität sein, dass eigene Gebiss möglichst lange zu erhalten. Eine ausreichende Zahnpflege ist eine Mindestvoraussetzung dafür. Kommt jemand dieser nötigen Pflege nicht regelmäßig und konsequent nach, wird es auch bei Implantaten massive Probleme geben.
Für ein Implantat gilt dasselbe wie für einen Zahn; es reinigt sich nicht von allein
Auch die kunstvollen Zahn-Varianten können entzünden und sich auch wieder lösen.
Man kann viele Dinge ersetzen und unbeschwert mit den Alternativen leben – ein achtsamer Umgang ist jedoch unumgänglich.
Eine künstliche Zahnwurzel hat einige Vorteile;
– sie funktioniert wie eine natürliche Wurzel – je nach verwendetem Material halten sie mehr als ein Jahrzehnt
– sie verwachsen mit dem natürlichen Gewebe
– sie stützen Gebiss & Kiefer
– sie werden individuell an das bestehende Gebiss angepasst.
Im Gegensatz zu früheren Behandlungen wird auch die Farbe dem Gebiss angepasst. Zu diesem Zweck werden alle Zähne geschliffen, damit keine Farbabweichungen entstehen.
Ein solcher Prozess erfordert etwas Zeit, aber das schöne Ergebnis spricht für sich.
Besonders hervorzuheben ist die Natürlichkeit.
Das es sich um Zahnersatz handelt, sticht nicht sofort ins Auge.
Zahnimplantate Erlangen werden bei entsprechender Behandlung zu einem zuverlässigen Begleiter.
Während der Einheilphase verfügen die Patienten zunächst über ein Provisorium. Verläuft alles nach Plan, wird das eigentliche Implantat gefertigt.
Solche operativen Eingriffe können im Regelfall mit örtlicher Betäubung erfolgen. Eine vorherige Anamnese ist durchaus sinnvoll. Bei bestimmten Krankheitsbildern sollte auf Implantate verzichtet werden – Diabetes ist davon allerdings nicht betroffen. Starke Raucher sollten zunächst dieses Problem in den Griff bekommen. Titan/Titanlegierungen/Keramik und starker Nikotingenuss vertragen sich nicht sonderlich.

Bei fehlenden Einzelzähnen ist die Implantat-Methode ein wahrer Glücksgriff. Fehlen mehrere Zähne an einer Stelle, können Brücken angefertigt werden. Generell sollten betroffene Personen die Chance auf ein neues Leben mit einem intakten Gebiss wahrnehmen. Diese Investition lohnt sich immer und ist nichts im Vergleich zu der höheren Lebensqualität.
Um diesen Zustand möglichst lange erhalten zu können, müssen die Patienten ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen.
Man bekommt die Chance auf neue Zähne – da sollte gründliche Pflege grundsätzlich gewährleistet werden. Fragen Sie Ihren Zahnarzt Erlangen und erfahren Sie mehr zu diesem Thema.

Implantate Erlangen – Zahnimplantate Erlangen